Saftiger Zitronenkuchen mit Mohn und Schokolade

Zitronenkuchen gehört wohl mit zu den beliebtesten Kuchen beim gemeinsamen Kaffeeklatsch. Schnell gebacken und trotzdem einfach erfrischend lecker. Jedoch sind viele nicht saftig genug oder der Geschmack nach Zitrone bleibt aus. Nicht so bei diesem Rezept.

_DSF3784

Für die Zubereitung von Zitronenkuchen gibt es ein Zauberwort, nämlich tränken. Den Kuchen mit einem Sirup aus Zitrone und Zucker übergießen, das macht die erstrebte Saftigkeit aus!

_DSF3789

Des Weiteren sollte man für Zitronenkuchen nur frisch gepressten Zitronensaft verwenden, da bei diesem der Geschmack intensiver ist.

_DSF3794

Dieser Zitronenkuchen lässt sich auch hervorragend variieren, das heißt Schokolade weglassen und Mohn einfach durch Kokosflocken ersetzen. Schon hat man ganz einfach eine andere Variante, die erfrischend anders schmeckt!

_DSF3801

Saftiger Zitronenkuchen mit Mohn und Schokolade

Zutaten für den Zitronenkuchen:

  • 115g weiche Butter
  • 60g Zucker
  • 4 Eier
  • 30g Mohn
  • 145g gemahlene Mandeln
  • 125g Dinkelmehl
  • 1 Tl Backpulver
  • Schale u. Saft von einer großen unbehandelten Zitrone
  • 50g grob gehackte Bitterschokolade

Zutaten für den Sirup:

  • 90ml frisch gepresster Zitronensaft
  • 100g Zucker

Zutaten für die Glasur:

  • 200g Puderzucker
  • Saft und Schale von einer unbehandelten Zitrone

Zur Verzierung: Abrieb einer Zitrone, geraspelte Schokolade

_DSF3798

Zubereitung vom Zitronenkuchen:

  1. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Eine Kastenform fetten und mit etwas Mehl ausstäuben.
  3. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Nacheinander die Eier hinzufügen und gut verrühren. Nun Mehl, Backpulver, gemahlene Mandeln, Mohn, Schale und Saft von der Zitrone und Schokolade untermischen. Den Teig in die Form füllen und für 30 Minuten backen.
  4. Jetzt den Sirup zubereiten, indem man die beiden Zutaten in einen Topf gibt und erhitzt, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  5. Nach Ablauf der Backzeit den Zitronenkuchen aus dem Ofen nehmen und, solange er noch warm ist, Löcher mit einem Zahnstocher in den Kuchen stechen und mit dem Sirup vollständig übergießen. Abkühlen lassen.
  6. In der Zwischenzeit die Glasur zubereiten, das heißt Puderzucker mit Schale und Saft von der Zitrone verrühren. Den abgekühlten und auf einen Kuchenteller gestürzten Kuchen damit übergießen und optional mit Abrieb von einer Zitrone und geraspelter Schokolade verzieren. Fertig ist der Zitronenkuchen!

Alles Liebe, Eure Isabella