Panettone-Arme-Ritter

Nach Weihnachten und Silvester zerrt man noch eine Eile an den Resten. So blickte mich auch unsere Panettone ganz vorwurfsvoll an als wollte sie mir sagen: „Verzehr mich!“. So entstand quasi aus einem Hauch von Mitgefühl gegenüber der verschmähten Weihnachtsleckerei dieses Rezept für Panettone-Arme-Ritter.

_DSF5245

Egal, wie genau man versucht das benötigte Essen für die Festtage zu berechnen, irgendwie hat man doch immer etwas zu viel. Ist ja klar, beherrscht einen doch ein wenig die Logik ‚lieber zu viel als zu wenig‘.

_DSF5261

_DSF5273

Sind die genannten Tage dann verstrichen, fühlt man sich wegen der Reste etwas schuldig und spürt quasi vorwurfsvolle Blicke auf sich. Deswegen sucht man fleißig im Kopf nach Rezepten zur Resteverwertung.

_DSF5279

_DSF5275

Panettone-Arme-Ritter lassen sich natürlich auch mit anderen weichen Gebäck machen, wie zum Beispiel Stollen oder Früchtebrot. Dabei würde ich jedoch Orangenmarmelade durch eine dunkle Konfitüre wie Holunder, Kirsch oder Rumtopf austauschen.

_DSF5280

_DSF5284

Panettone-Arme-Ritter (für 1 Portion)

Zutaten für die Panettone-Arme-Ritter:

  • 2 dicke Scheiben Panettone
  • 1 EL Orangenmarmelade
  • 1 EL Schokostreusel (Zartbitter)
  • 1 Ei
  • 75 ml Milch
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Öl

_DSF5285

Zubereitung der Panettone-Arme-Ritter:

  1. Eine Scheibe vom Panettone in einen tiefen Teller legen, mit Orangenmarmelade bestreichen und mit den Schokostreuseln bestreuen. Die zweite Scheibe darüberlegen.
  2. In einer kleinen Schüssel Ei, Milch, Zucker und Salz verrühren. Nun über die Panettone gießen und jeweils von beiden Seiten 10 Minuten einziehen lassen bis die Flüssigkeit aufgesaugt ist.
  3. In einer beschichteten Pfanne Butter und Öl erhitzen. Die Panettone-Arme-Ritter vorsichtig hineinlegen und auf beiden Seiten ca. 4-6 Minuten anbraten bis sie goldbraun sind. Dann auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Schließlich die Panettone-Arme-Ritter mit Puderzucker bestäuben und fertig!

Alles Liebe, Eure Isabella