Für alle Peanuts-Liebhaber: Erdnussbutter-Tarte

Erdnussbutter ist wissenschaftlich bewiesen echt gesund! Natürlich auch nur in Maßen, versteht sich.  Aber die darin enthaltenen Fette tun unserem Körper wirklich gut. Deswegen kann man sein schlechtes Gewissen bei der Zubereitung dieser Erdnussbutter-Tarte doch etwas beiseite schieben!

_DSF5706

_DSF5711

Ich weiß nicht mehr genau, wann der Hype um Erdnussbutter in der Kombi mit Schokolade bei uns begonnen hat. Auf jeden Fall sind seitdem sehr viele Fans auf der Jagd nach Reeces und nach dem Geschmack nahe kommenden Süßspeisen.

_DSF5732

_DSF5737

Wenn du zu dieser Gruppe zählen solltest, dann pass mal genau auf. Denn dieses Rezept meiner Erdnussbutter-Tarte wird dich sehr erfreuen. Alle anderen sollten jetzt einfach ganz offen dem neuen Geschmackserlebnis gegenüber treten.

_DSF5719

Zuerst muss ich aber erstmal darauf hinweisen, dass ich mich bei diesem Rezept von der Erdnussbutter-Tarte aus Annik Weckers Kochbuch Anniks göttliche Kuchen habe inspirieren lassen. Jedoch habe ich mehrere Änderungen vorgenommen, die mir besser gefallen, da die Erdnussbutter-Tarte so etwas mehr Biss bekommt.

_DSF5741

_DSF5735

Ihren Ursprung hat diese in der Tarte vorhandenen Kombi in Amerika. Und ich muss sagen, auch wenn man sich die Amis nicht in allen Belangen als Vorbild nehmen sollte, sprechen ihre Backkreationen oft für sich. Denn ich bin ein Verfechter der Kategorie Wenn-schon-Süßes-dann-richtig; das heißt ich schaue meistens nicht auf die enthaltenen Kalorien bei meinen kleinen Sünden. Jedoch bin ich dann aber auch konsequent, wenn es um sportliche Betätigung geht.

_DSF5747

Am besten läuft man immer noch mit Ausgewogenheit. Man kann an einem Tag alles Mögliche essen und total gewissenlos sein, sollte aber im Gegenzug die nächsten Tage auf seine Ernährung achten und Sport betreiben. So macht dein Körper auch mit! Wer Süßes täglich zur Gewohnheit macht, läuft Gefahr den Überblick zu verlieren und plötzlich etwas mehr zu wiegen. Jedem sollte das aber selbst überlassen sein. Denn das Wichtigste ist immer noch, dass du mit dir selbst zufrieden bist! Das heißt nimm die Ratschläge an, die dir sinnvoll erscheinen und versuche niemals jemand zu sein, der du nicht sein willst! : )

_DSF5742

_DSF5740

_DSF5746

Erdnussbutter-Tarte

Zutaten für den Erdnussbutter-Tarte-Teig:

  • 100g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz (wer mag kann auch mehr nehmen)
  • 80g Rohrzucker
  • 1 TL Melasse
  • 60g Butter
  • 150g Erdnussbutter (crunchy)
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 1 Eigelb

Zutaten für die Erdnuss-Creme:

  • 3 Blatt Gelatine
  • 500g Doppelrahmfrischkäse
  • 50g + 60g Zucker
  • 120g Erdnussbutter (crunchy)
  • 4 Eiweiß

Zutaten für die Schoko-Ganache:

  • 50g Zartbitterschokolade
  • 50g Sahne
  • 1 Prise gemahlene Vanille

_DSF5765

_DSF5760

Zubereitung der Erdnussbutter-Tarte:

  1. Rohrzucker, Melasse, Butter, Erdnussbutter und Vanille verrühren. Mehl, Natron und Salz mischen und dazugeben. Alles gut verrühren und nach Zugabe des Eigelbs zu einem Teig kneten. Eine Kugel formen und in Frischhaltefolie verpackt im Kühlschrank ca. 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Den Ofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen und die Tarteform (ca. 28 cm) fetten. Den Teig auf einem bemehlten Stück Backpapier ausrollen und auf die Form stürzen. Dabei vorsichtig sein, denn das bedarf etwas Übung. Wem das misslingt, der kann die Tarteform auch mit dem Teig auslegen. Nun für 10 Minuten in den Ofen geben, nach Ablauf der Backzeit abkühlen lassen.
  3. Für die Creme die Gelatine in kalten Wasser einweichen. Nun die Eiweiße steif schlagen, dabei 60g Zucker einrieseln lassen. Den Frischkäse mit 50g Zucker und Erdnussbutter verrühren. Hier empfiehlt sich, etwas länger zu rühren, damit sich alles gut verbunden hat. Die Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen. Vom Herd nehmen und einen Esslöffel Creme einrühren. Nun zur restlichen Creme hinzufügen und gut verrühren. Zuletzt den Eischnee unterheben und auf die Tarte verteilen. Für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Für die Glasur die Schokolade mahlen. Sahne mit der Vanille kurz aufkochen und über die gemahlene Schokolade gießen. Kurz ruhen lassen und umrühren, es sollte jetzt eine homogene Masse sein. Auf die Tarte verteilen und bis zum Servieren im Kühlschrank ruhen lassen. Lasst es euch schmecken!

_DSF5759

_DSF5764

Alles Liebe, Eure Isabella