Karotten-Quark-Dessert im Glas

Desserts im Glas sind echt toll! Schnell gemacht und aus dem Kühlschrank sofort servierfähig. Perfekt, wenn man Gäste erwartet. Das Karotten-Quark-Dessert ist Frühling pur. Dem Osterhasen sein Liebling quasi…_DSF5795

_DSF5770

Irgendwie bin ich neulich auf die Idee gekommen, eine ‚Dekonstruktion eines Karottenkuchens‘ als Dessert im Glas zu kreieren.

_DSF5781

Gedacht, getan hab ich es auch gleich ausprobiert und bin einfach begeistert. Vor allem, weil alle, die das Karotten-Quark-Dessert probieren durften (oder mussten^^), erst äußerst skeptisch waren. Süß und Karotten hatte sich für sie nicht ganz so überzeugend angehört…

_DSF5787

_DSF5809

Alle waren aber dann sehr positiv überrascht und fanden das Karotten-Quark-Dessert superlecker.

_DSF5811

_DSF5790

_DSF5822

Das Fotografieren hat mir dann auch total viel Spaß gemacht, weil ich die Farben einfach so schön finde. Dieses kräftige orange der Karotten ist schon ziemlich frühlingshaft.

_DSF5817

_DSF5824

Wer möchte kann noch ein paar grob gehackte Walnüsse oder Pekannüsse in den Streuselteig geben. Wenn ihr das tut, würde ich aber eventuell die Schoko-Crispies weglassen, außer ihr mögt es sehr crunchy.

_DSF5836

_DSF5837

_DSF5827

Karotten-Quark-Dessert im Glas

(für 4 Personen)

Zutaten für das Karotten-Ragout:

  • 4 geraspelte Karotten
  • 10g Zucker
  • 1 Schuss Apfelsaft
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 1 Prise gemahlener Ingwer

Zutaten für die Keks-Streusel:

  • 50g kalte Butter
  • 30g Rohrzucker
  • 90g Mehl
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Zutaten für die Quark-Creme:

  • 250g Magerquark
  • 1/2 Pk. Vanillezucker
  • 150g Sahne

Zutaten für die Schoko-Crispies

_DSF5831

_DSF5833

Zubereitung des Karotten-Quark-Desserts:

  1. Den Ofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen.
  2. Für das Karotten-Ragout den Zucker in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze den Zucker schmelzen. Dann die Karotten, den Apfelsaft und die Gewürze hinzugeben. Den Zucker auflösen und ca. 3 Minuten köcheln lassen. Danach vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. Für die Keks-Streusel zuerst die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und dann die feuchten hinzufügen. Alles zu einem homogenen Teig verrühren. Für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank geben. Nun ein Bachblech mit Backpapier belegen. Aus dem Teig nun kleine Streusel formen und auf das Blech legen. Diese dann für 8-10 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  4. Für die Creme den Magerquark mit dem Vanillezucker verrühren, die Sahne steif schlagen und unter den Quark heben.
  5. Für die Schoko-Crispies die weiße Schokolade mit dem Pflanzenfett schmelzen. Dann die Cornflakes hinzugeben, alles miteinander vermischen und auf ein Backpapier geben, verstreichen und im Kühlschrank/Eisfach trocknen lassen.
  6. Nun alles in Dessert-Gläser schichten. Dabei kann jeder verfahren, wie er will. Ich zum Beispiel habe mit den Keks-Streuseln begonnen, auf die ich etwas Karotten-Ragout gegeben habe, dann die Schoko-Crispies und schließlich die Quark-Creme. So weiter verfahren bis die Gläser schön mit dem Karotten-Quark-Dessert gefüllt sind. Bon appetit!

Alles Liebe, Eure Isabella