Rosmarin-Nektarinen-Dessert

Nektarinen und Rosmarin das ist eine total leckere Kombi! Ich war ganz begeistert, als ich das Ergebnis, also das Rosmarin-Nekarinen-Dessert, gekostet habe. Super leicht und ganz einfach zuzubereiten! Probiert es doch einfach mal aus und lasst euch überraschen!

_DSF6557

_DSF6544

Es macht mir immer riesig Spaß, mir neue Ideen für Rezepte auszudenken. Meistens bekomme ich am Anfang der Woche, wenn ich weiß, dass am Wochenende wieder ein Rezept gepostet werden müsste, ein bisschen Panik, weil ich noch nichts habe. Ich hab ja einen Rhythmus und den versuche ich immer einzuhalten, damit es nicht zum schleifen anfängt.

_DSF6517

_DSF6564

_DSF6526

Auf jeden Fall ist mir die Idee für das Rosmarin-Nektarinen-Dessert ganz spontan zugeflogen. Da alles auch schon im Haus war, musste ich dafür nicht einmal einkaufen gehen, was natürlich äußerst praktisch war.

_DSF6531

_DSF6545

Die Zubereitung ist sehr einfach und Ruckzuck stand das Rosmarin-Nektarinen-Dessert auch im Kühlschrank. Dort wartete es dann auf seine Ablichtung. Und damit began der aufwendige Part der ganzen Angelegenheit!

_DSF6520

_DSF6521

Am dem Tag war es nämlich so heiß, dass an draußen zu fotografieren irgendwie nicht zu denken war. So das war dann schön mal die erste zu nehmende Hürde. Die zweite ließ dann auch nicht lange auf sich warten…

_DSF6510

Wisst ihr, es war ganz schön schwierig, für das Rosmarin-Nektarinen-Dessert die richtige Beleuchtung zum Fotografieren zu finden. Jetzt wollte ich meinen Schreibtischstuhl, der eine wunderschöne Holzsitzplatte hat, als Untergrund für meine Fotos hernehmen.

_DSF6533

Nun steht der in meinen Zimmer und das gute Licht befand sich genau nicht dort..! So musste ich den schweren Stuhl bei der Hitze runtertragen. Schließlich, ganz schön verschwitzt, habe ich es geschafft endlich schöne Fotos von meinem Rosmarin-Nektarinen-Dessert zu machen. Was man nicht alles für dieses Foodfotos macht. ^^

_DSF6548

_DSF6529

Rosmarin-Nektarinen-Dessert

Für 4-6 Personen

Zutaten für das Nektarinen-Ragout:

  • 1 weiße Nektarine
  • 1 gelbe Nektarine
  • 1 Msp gemahlene Vanille
  • 1 TL brauner Zucker
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • ca. 100ml Wasser

Zutaten für die Rosmarin-Streusel:

  • 60g Butter
  • 40g brauner Zucker
  • 100g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL frischer gehackter Rosmarin

Zutaten für die Creme:

  • 200g griechischer Joghurt
  • 250g Sahne

_DSF6543

_DSF6525

Zubereitung vom Rosmarin-Nektarinen-Dessert:

  1. Den Ofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen.
  2. Für das Nektarinen-Ragout die Nektarinen waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zucker und Vanille in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze den Zucker schmelzen. Nun die Nektarinen, Zitronensaft und das Wasser hinzufügen und für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Danach vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. Für die Rosmarin-Streusel zuerst die Butter schmelzen. Die trockenen Zutaten, d.h. auch den Rosmarin, in eine Schüssel geben und dann die geschmolzene Butter hinzufügen. Alles mit den Händen zu einem krümeligen Teig verkneten. Nun ein Bachblech mit Backpapier belegen. Die Streusel auf das Blech legen. Diese dann für ca. 10 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  4. Für die Creme die Sahne steif schlagen und unter den griechischen Joghurt heben.
  5. Nun alles in Dessert-Gläser schichten. Dabei kann jeder verfahren, wie er will. Ich zum Beispiel habe mit den Romsarin-Streuseln begonnen, auf die ich etwas von dem Nektarinen-Ragout gelegt habe und schließlich die Creme. So weiter verfahren bis die Gläser schön mit dem Rosmarin-Nektarinen-Dessert gefüllt sind. Bon appetit!

_DSF6480

_DSF6569

Alles Liebe, Eure Isabella