Nougat-Plätzchen mit gebrannten Mandeln

Als es diese Woche so dicht geschnien hat, war ich einfach nur verzaubert. Ich liebe es, wenn es dicke Flöckchen schneit. Für mich sind das immer magische Momente. Deswegen war es auch der perfekte Zeitpunkt, um diese Nougat-Plätzchen mit gebrannten Mandeln zu machen.

Auf die Idee diese Nougat-Plätzchen zu backen, kam ich letztes Jahr, als ich zu viele gebrannte Mandeln zu Hause hatte. Denn in der Weihnachtsmarktzeit kann es leicht mal vorkommen, dass man davon zu viele hat, wenn zwei dieselbe Ideen haben und gebrannte Mandeln mit heim bringen.

Deshalb könnt ihr, falls euch das Selbermachen der gebrannten Mandeln zu großer Aufwand ist, einfach fertige kaufen. Das funktioniert für die Nougat-Plätzchen genauso gut und erspart euch ein bisschen Arbeit.

Bei der Form eurer Plätzchen könnt ihr ganz frei entscheiden, falls ihr die Wahl hab, was bei mir nämlich nicht der Fall war. Denn eigentlich wollte ich die Nougat-Plätzchen mit gebrannten Mandeln in Blümchen-Formen ausstechen, aber irgendwie waren bis auf die Sternchen-Förmchen alle verschollen.

Ganz viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen ersten Advent wünsche ich euch!

Nougat-Plätzchen mit gebrannten Mandeln (für ca. 30-40 Stück)

Zutaten für die gebrannten Mandeln:

  • 200g Mandeln
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 130g Zucker
  • 100ml Wasser

Zutaten für die Nougat-Plätzchen:

  • 170g Mehl
  • 40g Zucker
  • 100g kalte Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 200g Nuss-Nougat

Zubereitung der Nougat-Plätzchen mit gebrannten Mandeln:

  1. Mehl, Zucker, Salz, Butter in Flöckchen und Eigelb zu einen Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie packen und für ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Nun für die gebrannten Mandeln Zucker, Vanillezucker, Zimt und Wasser in eine Pfanne geben und aufkochen. Dann die Mandeln hinzugeben und so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verschwunden ist. Die Masse sollte dann fest und krümelig werden. Jetzt müssen die Mandeln so lange erhitzt werden, bis der Zucker wieder leicht flüssig wird und sie leicht zu glänzen beginnen. Dabei müsst ihr geduldig sein, da das Ganze schon ca. 15-20 Minuten dauern, also bis die gebrannten Mandeln fertig sind. Sobald sie glänzen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Eventuell die aneinander klebenden Mandeln mit einer Gabel teilen. Abkühlen lassen.
  3. Den Teig aus den Kühlschrank nehmen und akklimatisieren lassen. Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Oberfläche ausrollen und Plätzchen mit einer favorisierten Form ausstechen. Dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im Ofen für ca. 12 Minuten backen, dann rausholen und abkühlen lassen.
  4. Etwas mehr als die Hälfte der Mandeln fein mahlen. Nougat schmelzen und mit den feingemahlenen Mandeln mischen. Wer möchte, kann die Masse spritzen. Sonst einfach mit einem Löffel auf die Hälfte der Kekse verteilen. Dann mit den nicht mit Nougat in Berührung gekommenen Hälften abdecken. Oben nun auch etwas Nougat geben und mit einer gebrannten Mandel verzieren. Fertig sind die Nougat-Plätzchen mit gebrannten Mandeln!

Alles Liebe, Eure Isabella