Cranberry-Spekulatius-Dessert

Seid ihr noch auf der Suche nach einem Dessert für den Weihnachtsabend? Wenn ja, hätte ich hier ein ganz einfaches und super leckeres Rezept für euch, nämlich dieses Cranberry-Spekulatius-Dessert.

Dieses Jahr ist die Adventszeit einfach viel zu kurz. Gerade bin ich fleißig am Plätzchenbacken und versuche zwischen allen zu erledigenden Dingen irgendwie die Balance zu halten. Aber leider ist man trotz allen Bemühungen an manchen Tagen ziemlich gestresst.

Neulich war ich in der Münchner Innenstadt und musste ein paar Kleinigkeiten besorgen, als ich beobachtet habe, wie sich zwei Passanten beschimpft haben. Die zwei sind zusammengestoßen, weil keiner auf den anderen Acht gegeben hat. Ich finde so etwas sehr schade, vor allem, da das nur wieder zeigt, wie gestresst und egoistisch die Menschen in der Weihnachtszeit doch sein können.

Damit ihr euch einen Gedanken weniger machen müsst und euch vielleicht etwas Stress erspart bleibt, habe ich diese Cranberry-Spekulatius-Dessert kreiert. Ganz schnell gezaubert, kann man diesen Nachtisch leicht vorbereiten. Wer möchte, kann die Eis-Cranberries gerne weglassen, da diese nur als Dekoration dienen sollen.

Eure Lieben werden sicherlich begeistert sein. Ich wünsche euch fröhliche Weihnachten und bis dahin noch eine entspannte Adventszeit!

Cranberries-Speklatius-Dessert (für ca. 6 Personen)

Zutaten für das Cranberry-Kompott:

  • 150g Cranberries
  • 20g Zucker
  • 1 TL Glühfrucht (optional)
  • 100-150ml Wasser

Zutaten für die Eis-Cranberries:

  • 50g Cranberries
  • 50g Zucker
  • 50ml Wasser

Restliche Zutaten für das Spekulatius-Dessert:

  • 250g Mascarpone
  • 250ml Sahne
  • 2 Eiweiß
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 Packung Spekulatius (ca. 150g)

Zubereitung vom Cranberry-Spekulatius-Dessert:

  1. Die Cranberries waschen und verlesen. Für das Kompott 150g Cranberries zusammen mit dem Zucker in einen Topf geben. Auf mittlerer Stufe erhitzen, bis der Zucker anfängt zu schmelzen. Dann Wasser und Glühfrucht hinzufügen. Alles ca. 5-10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  2. Für die Eis-Cranberries die Hälfte des Zuckers zusammen mit dem Wasser in einem Topf sirupartig einköcheln lassen. Abkühlen lassen und die Cranberries, wenn es nicht mehr so heiß ist, hinzufügen und ziehen lassen. Nach ca. 10 Minuten die Cranberries herausholen und auf einem Backpapier ausbreiten. Nach etwa einer Viertelstunde in dem restlichen Zucker wälzen und zur Seite legen.
  3. Für die Creme das Eiweiß und die Sahne jeweils steif schlagen. Dann die Mascarpone mit dem Vanillezucker verrühren und danach die steif geschlagene Sahne unterrühren. Schließlich das steif geschlagene Eiweiß unterheben.
  4. Sechs Dessertgläser bereitstellen. Zuerst etwas von dem Cranberry-Kompott, dann Spekulatius reinbröseln und schließlich etwas Creme draufgeben. So weiterverfahren, bis die Gläser gut gefüllt sind. Am Ende mit den Eis-Cranberries verzieren. Fertig ist das Cranberry-Spekulatius-Dessert!

Alles Liebe, Eure Isabella