Granola-Frühstückscups mit Joghurt und Früchten

Silvester rückt immer näher und damit die guten Vorsätze, die sich der ein oder andere für das nächste Jahr vornimmt. Sich gesünder zu ernähren gehört sicherlich auch zu den oft vorgenommen Dingen. Damit ihr gleich Inspiration für einen gesunden Start in den Tag habt, habe ich hier dieses Granola-Frühstückscup-Rezept für euch.

Die Idee ein derartiges Rezept für Granola-Frühstückscups zu kreieren, hatte ich schon länger. Ich liebe es ausgiebig zu frühstücken und, wenn es dann auch noch gesund ist, kann man den Tag fit und fröhlich angehen.

Die Granola-Frühstückscups sind ziemlich schnell gemacht und lassen sich super variieren. Anstatt Kokosöl lässt sich beispielsweise Butter nehmen. Wer nicht mit Ahornsirup süßen möchte, der nehme ein anderes Süßungsmittel, wie zum Beispiel Honig.

Beim Füllen der Frühstückscups könnt ihr ganz nach Gusto alles Mögliche hernehmen. Je nachdem, was die Jahreszeit gerade an Früchten zu bieten zu hat, kann man seine Frühstückscups immer wieder anders gestalten. So bleibt das Frühstück immer spannend!

Granola-Frühstückscups mit Joghurt und Früchten (für ca. 8  Stück)

Zutaten für die Granola-Cups:

  • 100g zarte Haferflocken
  • 100g körnige Haferflocken
  • 20g gehobelte Mandeln
  • 20g gehobelte Haselnüsse
  • 20g Sonnenblumenkerne
  • 70g Kokosöl
  • 80ml Ahornsirup
  • 1 große Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Joghurt
  • versch. Früchte
  • Kokosraspeln, Chia-Samen, Kakaonibs, etc.

Zubereitung der Granola-Cups:

  1. Ein Muffinblech fetten. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Haferflocken mit den Nüssen beziehungsweise Kernen vermischen. Zimt und Salz dazugeben. Das Kokosöl schmelzen und zusammen mit dem Ahornsirup zu den Haferflocken geben und gut vermischen.
  3. Nun jeweils einen gehäuften Esslöffel in die Muffinmulden geben und den Granola-Cups-Teig schön festdrücken, sodass ein Cup entsteht. Falls nötig noch etwas mehr Teig hinzugeben. Man sollte dabei jedoch beachten, dass die gut gefüllten Mulden, vor allem am Boden, etwas mehr Backzeit benötigen.
  4. Nun die Granola-Cups für etwa 15-20 Minuten im Ofen backen. Rausnehmen und abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus den Mulden nehmen und nochmals kurz stehen lassen.
  5. Derweil die Früchte waschen und kleinschneiden. Zusammen mit Joghurt und eventuellen Extras wie Kokosraspeln oder Chia-Samen schön in den Cups anrichten. Fertig!

Alles Liebe, Eure Isabella