Ohne Süßes? Ohne mich!

Blutorangen-Kuchen mit weißer Schokolade

Der Januar kann als Monat ziemlich deprimierend sein. Denn sobald die Weihnachtsferien vorbei sind, muss man wieder in den Alltag zurück. Ist es dann auch noch wie diese Tage schneelos, erscheint alles schnell trüb und trostlos. Deswegen gibt es heute für euch einen kleinen Muntermacher, nämlich diesen Blutorangen-Kuchen mit weißer Schokolade.

Die Blutorangen haben einfach eine wundervolle Farbe, wie ein wunderschöner Sonnenuntergang am Meer. Dieses sommerliche Gefühl, das ich mit diesem Farbton verbinde, wollte ich unbedingt in den Bilder von dem Blutorangen-Kuchen zum Ausdruck bringen.

Der Blutorangen-Kuchen ist sehr simpel zu machen und sieht dabei einfach sehr edel aus; ein bisschen wie ein Mosaik, finde ich. Nach dem gleichen Prinzip habe ich auch meinen Schoko-Orangen-Kuchen gemacht. Bei beiden gilt aber, dass man unbedingt Bio-Orangen beziehungsweise -Blutorangen hernimmt. Denn die Schale wird auch verzehrt.

Um der bitteren Note der Blutorangen entgegenzuwirken, habe ich diesmal keine dunkle sondern weiße Schokolade verwendet, die mit ihrer Süße den Geschmack vom Blutorangen-Kuchen perfekt abrundet.

Habt viel Spaß beim Nachbacken und verschafft euch mit dem Blutorangen-Kuchen ein paar Sonnenstrahlen auf euren Kuchenteller.

Blutorangen-Kuchen mit weißer Schokolade (18cm Form)

Zutaten für den Blutorangen-Kuchen:

  • 50g Butter
  • 80g Quark
  • 50g Kokosblütenzucker
  • 1 Ei
  • 60g Dinkelmehl
  • 40g grob gehackte weiße Schokolade
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 3 kleine Bio-Blutorangen
  • Saft einer Blutorange
  • 2 EL Zucker
  • etwas Butter + 3 TL brauner Zucker für die Form

Zubereitung des Blutorangen-Kuchens:

  1. Den Backofen auf 175 grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine 18cm Form buttern und mit dem braunen Zucker ausstreuen.
  2. Die Butter schmelzen, dann mit dem Quark verrühren und abkühlen lassen. Kokosblütenzucker (ersatzweise geht auch brauner Zucker) zusammen mit dem Ei schaumig rühren. Dinkelmehl, Backpulver, Vanille und weiße Schokolade mischen und unter die Ei-Masse rühren. Schließlich den mit der Butter vermischten Quark dazugeben und gut miteinander vermengen.
  3. Die drei kleinen Blutorangen waschen, gut abtrocknen, in Scheiben schneiden. Diese halbieren und den Boden der Form damit auslegen. Eventuell noch mit 1-2 TL braunen Zucker bestreuen. Den Teig gleichmäßig darauf verteilen. Ab in den Ofen damit und für ca. 30-35 Minuten backen. Ein Holzstäben sollte ohne Teigreste wieder herauskommen.
  4. Währenddessen den Saft einer Blutorange mit dem Zucker aufkochen und ca. 5-8 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit sollte dann sirupartig sein.
  5. Den Blutorangen-Kuchen nach Ablauf der Backzeit aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einen Kuchenteller stürzen. Den Sirup nun auf dem Kuchen verteilen und noch etwas durchziehen lassen. Fertig ist der Blutorangen-Kuchen mit weißer Schokolade.

Alles Liebe, Eure Isabella

Related Post